Rezension zu Zieh Leine, Flynn vom Moses Verlag

Spielcover Spielinfo
zieh-leine-flynn
Autor: Stefan Dorra & Manfred Reindl
Verlag: Moses Verlag
Spieler: 2 – 5
Dauer: 15 Min
Alter: ab 6 Jahren
Erscheinungsjahr: 2014

Spielziel:

Findet die Gegenstände, die Flynn im Krähennest hortet. Sie sind auf den Schnurkarten abgebildet. Der Würfel zeigt euch, was ihr suchen müsst. Wenn ihr den gesuchten Gegenstand gefunden habt, dreht ihr ein bzw. zwei Goldmünzen auf die gelbe Seite. Wer alle seine Goldmünzen umgedreht hat, gewinnt.

Packungsinhalt:

  • 1 Piraten-Eule Flynn
  • 1 Würfel
  • 1 Krähennest-Karte
  • 20 Schnurkarten
  • 35 Goldmünzen
  • 1 Spielanleitung

Spielvorbereitung / Spielaufbau:

Sortiert die Schnurkarten nach ihren Gegenständen und bildet fünf kleine Stapel. Achtet darauf, dass die Schnüre in alle vier Richtungen zeigen und nicht zwischen einzelnen Schnurkarten eingeklemmt sind. Die fünf kleinen Stapel werden zu einem großen Stapel zusammengesetzt. Die Spieler müssen sich jetzt die Reihenfolge merken in der Spieler die Gegenstände aufeinanderlegt haben. Auf die oberste Schnurkarte kommt die Krähennest-Karte. Sie verhindert, dass die Spieler sehen, welcher Gegenstand ganz oben liegt. Zum Schluss kommt Flynn auf die Krähennest-Karte, sodass ihn jeder den Stapel gut erreichen kann. Jeder nimmt sich sieben Goldmünzen und legt sie mit der Flynn-Seite nach oben vor sich ab. Die übrigen Goldmünzen kommen zurück in die Schachtel. Den Würfel wird in die Tischmitte gelegt.

Spielverlauf:

Der jüngste Spieler beginnt, danach spielen alle reihum im Uhrzeigersinn. Wer dran ist würfelt. Der Würfel zeigt, welchen Gegenstand aus dem Stapel gezogen werden muss. Zeigt der Würfel keinen Gegenstand, sondern die Piratenflagge, darf der Spieler einen der fünf Gegenstände (Trinkbecher, Säbel, Schatztruhe, Schmuck, Mäuse) aussuchen. Allerdings musst der Spieler seinen Mitspielern vorher sagen, wofür er sich entscheidet. Danach ziehst er ruckartig die Schnurkarte aus dem Stapel, von der er glaubt, dass es die richtige ist. Ist es die richtige Karte und Flynn sitzt noch in seinem Nest darf er einen Chip vor sich umdrehen. Fällt Flynn um oder runter, muss der Turm neu aufgebaut werden und ein bereits umgedrehter Chip zurückgedreht werden. Alle anderen Spieler dürfen ihre bereits umgedrehten Chips in die Schachtel zurücklegen. Ist der herausgezogene Gegenstand nicht der gesuchte so passiert nichts. Wenn von einem Gegenstand die letzte Karte richtig herausgezogen wird so darf dieser Spieler zwei Chips umdrehen.

Spielende:

Sobald ein Spieler alle seine Goldmünzen auf die goldene Seite umgedreht hat  Beendet er das Spiel. Jetzt darf jeder Spieler noch einen Zug machen und alle die es geschafft haben das “Flynn Leine zieht”, alle Goldmünzen umgedreht, haben das Spiel gewonnen.

Fazit:

Der Spielmechanismus basiert auf dem Tischtuchtrick, bei dem man mit einem Ruck das Tischtuch vom Tisch ziehen muss, ohne dass das Geschirr auf den Boden fällt. Mit Schwung muss man auch bei “Zieh Leine, Flynn” verschiedene Karten aus dem Stapel ziehen. Es ist für Groß und Klein eine große Herausforderung diesen Trick hinzubekommen, so dass der Turm nicht jedes mal einstürzt. Unsere Testspieler waren zwischen 7-70 Jahre alt und in allen Altersgruppen gab es so seine Schwierigkeiten. Es viel einigen sehr leicht und anderen sehr schwer die Karten aus dem Turm zu ziehen, doch der Spielspaß litt nie darunter, egal wie oft der Turm einstürzte, umso größer war der Ehrgeiz das Spiel noch einmal zu spielen. Die jüngeren Spieler hatten diesen Ehrgeiz noch nicht. Das Spiel machte allen Testern trotz den Unwegsamkeiten sehr viel Spaß. Der Wiederspielwert bei diesem Spiel ist sehr hoch. Das Spiel fördert die Feinmotorik, die Geduld und das Gedächtnis. Wir können das Spiel jedem Empfehlen, der ein kurzes Spiel sucht und nicht vor etwas “Arbeit” beim Spielen zurückscheut.

Gesamtwertung: 8/10 Punkte
Spaß: Durch die kurze Spieldauer hat das Spiel einen hohen Wiederspielwert.
Lernziel: Es wird die Feinmotorik, die Geduld und das Gedächtnis gefördert.
Material: Schönes kindgerechtes Material aus dicker Pappe und Holzteilen
Komplexität: Ein sehr einfaches Merk und Motorikspiel
Interaktion: -
Preis:  ca. 19,95€

Vielen Dank an den Moses Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>