Rezension zu Rampage / Terror in Meeple City von Asmodee

Spielcover Spielinfo
rampage-cover
Autor: Antoine Bauza & Ludovic Maublanc
Verlag: Asmodee
Spieler: 2-4
Dauer: ca 30 Min
Alter: 8 Jahren
Erscheinungsjahr: 2013

Spielziel:

Du erreichst Meeple City als ausgehungertes Riesenmonster! Dein Ziel: Deine
krallenbewehrten (und dreckigen) Füße am Asphalt wetzen, Gebäude zerstören,
und unschuldige Meeple futtern. Kurz um Terror verbreiten und Spaß dabei haben.
Das Monster, das am Ende des Gemetzels den größten Schaden angerichtet hat gewinnt.

Packungsinhalt:

  • Monster-Körper und je ein Monster-Fuß (Scheiben). In den Farben (Blau, Rot, Pink und  Grün)
  • 4 Maul/Magen-Sichtschirme in den passenden Spielerfarben
  • 16 Zahn-Marker
  • 1 zweiteiliger Stadt-Spielplan
  • 1 Flucht-Plan (doppelseitig)
  • 90 Meeple (je 15 in 6 Farben)
  • 4 Fahrzeuge
  • 19 Stockwerke (12 Quadrate, 6 Rechtecke, 1 großes Quadrat)
  • 6 Ruinen zum Aufkleben (4 Quadrate und 2 Rechtecke)
  • 1 große quadratische Ruine
  • 48 Monster-Karten (16 x Charakter, 16 x Kraft, 16 x Geheime Superkraft)
  • 1 Spielhilfe
  • 1 Puzzleteil mit Klebefläche
  • Spielanleitung (mehrsprachig)

Spielbeschreibung:

Vor Spielbeginn müssen aus den Meepel’s und den Bodenplatten die Häuser auf dem Spielplan errichtet werden, sowie die Autos bereitgestellt werden. Jeder Spieler bekommt eine Monsterfigur + Füße und den passenden Sichtschirm mit vier Zähnen. Die Spielfiguren werden in die Spielplanecken gestellt. Die Charakter- und Kraftkarten werden für alle sichtbar hingelegt, die Super geheime Kraftkarte sieht sich jeder Spieler im Geheimen an. Mit den Monster versuchen die Spieler nun die Stadt zu verwüsten, um die meisten Gebäudeteile und Einwohner zu verschlingen. Da alle Spieler die meisten Einwohner fressen wollen, bekämpfen sie sich natürlich auch untereinander. Sobald eine gegnerische Spielfigur umkippt, verliert sie einen Zahn und kann dadurch weniger Meepels fressen. Sobald alle Häuser zerstört wurden, endet das Spiel. Für je sechs unterschiedliche Meepel’s bekommt man 10 Siegpunkte. Jeder gegnerischer Zahn zählt 2 Punkte und jede Bodenplatte je einen Punkt. Zudem kann man Bonuspunkte erhalten, wenn man seine Charakterkarte erfüllt hat.

Fazit:

Rampage ist ein Spiel für die ganze Familie.

Die Testspieler im Alter von 8-70 Jahren hatten alle sehr großen Spaß beim Spielen. Selbst beim Aufbauen des Spieles, hatten alle Spieler ihren Spaß. Man braucht so manches Fingerspitzengefühl, um die Häuser aufzubauen.

Das Zerstören der Häuser, verlangt eine ruhige Hand und gute Hand-Augen-Koordination, um möglichst viel Schaden anzurichten. Das Schnipsen der Füsse fiel, den jüngeren Spielern anfangs etwas schwer. Mit vorherigen Übung, klappte es dann auch beim Spielen.

Das Spielen hat allen Testern sehr gut gefallen, das Umschupsen / Rausschupsen der Gegner wurde sehr gelobt, da so eine hohe Interaktion zwischen den Spielern stattfindet.

Rampage überzeugt durch einfache Regeln, schöne Illustrationen und das hochwertige Holzmaterial der Figuren und Autos. Die Sichtschirme sind durch ihre niedlichen Illustration sehr ansprechend gestaltet. Das aufgebaute Spiel lädt zum sofortigen losspielen ein.

Jeder der Aktionsspiele mag, sollte sich dieses Spiel ansehen. Wir sind der Meinung diese Spiel sollte in keiner Spielesammlung fehlen!

Gesamtwertung: 9/10 Punkte
Spaß: Sehr hoher Spaßfaktor, durch das Zerstören der Häuser und durch das Umwerfen der Gegner.
Lernziel: Es wird durch das Spiel die Feinmotorik(Schnipsen), die Hand-Augen-Koordination (Zerstören der Häuser) gefördert.
Material: Das Spiel überzeugt durch das sehr hochwertiges Holzmaterial und die schönen Illustrationen.
Komplexität: Das Spiel hat sehr einfache Regeln und ermöglicht so einen schnellen Einstieg ins Spiel.
Interaktion:  Da man die Gegner im eigenen Zug umwerfen kann, ergibt sich hierdurch eine sehr große Interaktion zwischen den Mitspielern.
Preis: ca. 50€

Vielen Dank an Asmodee für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>