Rezension zu Pingo Splash von University Games/Asmodee

Spielcover Spielinfo
logo
Verlag:  Asmodee
Spieler:  2-5
Dauer:  2-10 Min
Alter:  ab 5 Jahren
Erscheinungsjahr:  2014

Packungsinhalt:

  • 16 Pinguin-Piraten
  • Spielanleitung
  • 3 Masten
  • 1 Schiff
  • 1 Untergrund
  • 1 Stange auf der das Schiff balanciert wird

Spielaufbau:

Das Schiff wird mit den Masten versehen und auf die Stange die auf den blauen Untergrund steht gestellt, so dass das Schiff erstmal halbwegs grade ausbalanciert ist.

Spielbeschreibung:

Bei Pingo Splash dreht sich alles um Pinguin-Piraten, die versuchen ein Schiff bei Sturm zu entern. Es herrscht eine Rauhe See, so dass das Schiff sehr schwankt und es nicht so einfach ist für die Pinguin-Pitaten sich an Bord  zu halten. Wer es wohl schaffen wird auf dem Schiff halt zu finden und nicht zu kentern.

Jeder Spieler bekommt die gleiche Anzahl an Pinguin-Piraten. Die Anzahl der Figuren die jeder bekommt, ist abhängig von der Spielerzahl. Der jüngste Spieler darf beginnen und versuchen seinen Pinguin auf dem wackeligen Schiff abzustellen oder an die Rehling zu hängen.. Die Pinguine dürfen nur gestellt oder gehangen werden, nicht gelegt werden. Wenn sie im späteren Spiel umkippen, aber auf den schiff bleiben ist das erlaubt. Wer es schafft alle seine Piraten an Bord zubekommen, gewinnt das Spiel.

Fazit:

Pingo Splash ist ein schönes kurzes Familienspiel. Das Spiel überzeugt durch wenige einfache Regeln und eine kurze Spielzeit. Geschicklichkeitsspieler werden es lieben. Selbst Spieler die nicht gerne Geschicklichkeitsspiele spielen hatten ihren Spaß.

Die Pinguine auf das Schiff zu stellen, erfordert eine ruhige Hand und viel Fingerspitzengefühl, was nicht jedem liegt. Unsere Testspieler waren im Alter von 6 – 70 Jahren. Die jüngeren Spielern hatten sichtlich ihre Schwierigkeiten und es fiel sehr oft schon der erste Pinguin wieder runter. Was den Wiederspielreiz bei der Altersgruppe eher senkte und sie nach der dritten Runde aufgeben, wenn es nicht geklappt hat.

Das Gleichgewicht auf dem Schiff herzustellen ist nicht immer sonderlich einfach und erfordert ein geschultes Auge und Geduld. Es muss genau geguckt werden, wie man das Gewicht ausbalancieren kann, aber durch die Größe des Schiffes ist es nicht immer berechnbar und stellt dadurch eine Herausforderung dar.

Alle Testspieler ab 12 Jahren hatten sehr viel Spaß und es wurde mindestens 5 Runden hintereinander gespielt. Die Runden waren zwischen 1-10 Minuten. Das Spiel ist es ein sehr schönes kurzes und schnelles Spiel für zwischendurch.

Das Material ist sehr schön detailreich gestaltet und die Pinguin-Piraten überzeugen durch ihr Aussehen. Wenn das Spiel aufgebaut auf einem Tisch steht, zieht es sofort alle Blicke auf sich und die Spieler sind sofort von der Optik begeistert.

Gesamtwertung: 6/10 Punkte
Spaß: Wenn man Geschicklichkeitsspiele mag ist das Spiel genau das Richtige.
Lernziel: Das Spiel schult die Feinmotorik, die Geduld.
Material: Sehr schönes Material was kindgerecht und sehr Detailreich ist.
Komplexität: Das Spiel hat sehr einfache Regeln.
Interaktion: Die Spieler müssen immer versuchen, dass Schiff wieder in einer grade Position zu bekommen.
Preis: ca 19,99 €

Vielen Dank an Asmodee für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>