Rezension zu Make ‘n’ Break Party von Ravensburger

Spielcover Spielinfo
make-n-break-party
Autor: Arno Steinwender & Wilfried Lepuschitz
Verlag: Ravensburger
Spieler: 3-9 Spieler
Dauer: ca. 60 – 120 Min
Alter: 10 Jahren
Erscheinungsjahr: 2012

Spielziel: Jedes Team versucht, möglichst viele Bau-Aufgaben zu erfüllen. Je mehr Aufgaben ein Team pro Runde schafft, desto schneller kommt es voran.

Packungsinhalt:  

  • 1 Spielplan 
  • 100 Baukarten
  • 60 Begriffskarten (mit jeweils 2 Begriffen)
  • 1 Timer
  • 1 Augenbinde
  • 10 Bausteine aus Holz 
  • 3 Spielfiguren
  • 1 Anleitung 

Spielvorbereitung / Spielaufbau:

Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt und die Karten (Baukarten und Begriffskarten) werden gemischt und verdeckt auf das Spielfeld des jeweiligen vorgegebenen Feldes gelegt. Jedes Team entscheidet sich für eine Spielfigur und stellt diese dann auf das Startfeld.

Spielverlauf: 

Das aktive Team beschreibt und einer aus dem Team baut das beschriebene nach. Das Kontroll-Team bedient den Timer und kontrolliert nach jeder Karte kurz das Bauergebnis, da die Karte offen auf den Tisch abgelegt wird. Erst danach darf das nächste gebaut werden. Es gibt insgesamt 100 Baukarten, wovon es zwei verschiedene Baukartentypen gibt, 80 Karten die in die Höhe gebaut werden und 20 die liegend gebaut werden müssen. Die Begriffskarten zeigen jeweils zwei Begriffe, einen schwarzen (oben) und einen roten (unten). Zu Beginn einigen sich die Spieler, ob sie mit den schwarzen oder den roten Begriffen spielen. Das Spieler-Team zieht so viele Felder nach vorne wie sie Aufgaben in der Zeit geschafft richtig zu lösen.

Es gibt folgenden verschiedenen Spielfelder:

  • Blind bauen = mit verbundenen Augen bauen
  • Bauen nach Beschreibung mit Tabuwörtern („Tabu-Symbol“), diese Wörter dürfen nicht genannt werden.
  • Begriffe bauen und darstellen (Symbole), dieser muss mit den Bausteinen dargestellt werden. Dies darf der Spieler mit Mimik, Gestik und Geräuschen unterstützen – Wörter sind allerdings nicht erlaubt! Das restliche Team muss das Wort erraten.
  • Bauen nach Beschreibung

Spielende:

Das Spiel endet, wenn ein Team mit seiner Figur den Spielplan umrundet hat und über das Startfeld hinauszieht. Die Runde wird zu Ende gespielt, so dass beide Teams gleich oft an der Reihe waren. Es gewinnt dann das Team, das mit seiner Figur am weitesten vorne ist.

Fazit:

Make ‘n’ Break Party ist ein tolles Partyspiel für die ganze Familie. Grade das Blind bauen ist eine große Herausforderung, was allerdings auch einen riesen Spaß macht. Wenn man beim Blind bauen mehr als 2 Bauaufgaben beendet, ist dies schon eine tolle Leistung und wird durch viel Anerkennung der Mitspieler belohnt. Durch Make ‘n’ Break Party wird grade die Teamfähigkeit trainiert, sowie der Teamzusammenhalt. Je mehr Mitspieler teilnehmen, desto herausfordernder wird das Spiel. Make ‘n’ Break Party ist eine tolle Variante von Make ‘n’ Break.

Gesamtwertung:  7/10 Punkte
Strategie: Die Bauaufgabe dem Teampartner möglichst genau, schnell und einfach zu erklären.
Interaktion: Es gibt viel Kommunikation im Team aber auch zwischen den Teams bei den Raterunden.
Glück: Wenn man einfache Baukarten zieht, hat man Glück gehabt.
Packungsinhalt: Schöne und hochwertige Holzteile. Leider ist die Blindbaubrille nur aus Pappe mit zwei Stoffbändchen, so dass die Brille sehr schlecht zu fixieren ist.
Spaß: Ein tolles Partyspiel, macht immer wieder Spaß auch nach mehreren Runden.
Preis: ca  30 €

Vielen Dank an Ravensburger für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>