Rezension zu Karlo Karottenschreck von Goliath Toys

Spielcover Spielinfo
Karlo Karottenschreck
Verlag:  Goliath Toys
Spieler:  2-4 Spieler
Dauer:  ca 5- 10 Min
Alter:  ab 4 Jahren
Erscheinungsjahr:  2013

Spielziel:

Die meisten Karotten von Karlo´s Kaninchenbau zu stibitzen, ohne ihn zu erschrecken. Erschreckt er sich, springt Karlo in die Luft und muss schnell aufgefangen werden.

Packungsinhalt:  

  • 12 Karotten
  • 1 Kaninchen
  • 4 Farbige Körbchen
  • 1 Drehscheibe
  • 1 Kaninchenbau
  • 1 Spielanleitung

Spielvorbereitung / Spielaufbau:

Die Karotten / Möhren werden in den Löchern von Karlo´s Bau gesteckt und dann wird dieser in die Tischmitte gestellt. Karlo wird oben auf den Bau gesteckt bis er einrastet. Jeder Spieler sucht sich ein farbiges Körbchen aus.

Spielverlauf: 

Der Startspieler dreht die Drehscheibe und führt die darauf angegebene Aktion aus.

  • Eine Karotte aus dem Bau ziehen und in den Korb legen.
  • Zwei Karotten aus dem Bau ziehen und in den Korb legen.
  • X = Aussetzen
  • Abgefressene Karotte: Eine Karotte muss aus dem eigenen Körbchen weggegeben werden, am besten in die Spielschachtel zurücklegen.

Das Spiel wird im Uhrzeigersinn gespielt. Alle Spieler die nicht dran sind, müssen ihre Hände mit der Handflächen nach unten auf den Tisch legen.

Spielende: 

Sobald Karlo in die Luft hüpft, versuchen alle Spieler ihn zu fangen, bevor er auf dem Boden / Tisch aufkommt. Damit endet das Spiel derjenige der Karlo auffängt, darf insgesamt zwei Karotten von seinen mit Spielern erbeuten. Wer die meisten Karotten gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Fazit:

Karlo Karottenschreck ist ein schönes Spiel für die ganze Familie es begeistert schon die Kleinsten.

Unsere Testspieler 2 bis 12 Jahre, waren alle so sehr begeistert von dem Spiel das sie gar nicht genug Runden hintereinander spielen konnten. Unser jüngste Spieler war grade 2 Jahre alt. Es war so fasziniert und begeistert, wenn Karlo hochhüpfte, dass er garnicht mehr aufhören konnte zu lachen. Selbst die Erwachsenen Testspieler waren begeistert von dem Spiel und alle waren beim ersten Hochhüpfen von Karlo so perplex das keiner auf die Idee kam ihn zu fangen.

Der einzige Manko den alle Spieler bemängelten sind die Körbchen, da diese andauernd umkippen. Grade bei den jüngeren Spielern die, die Karotten meist mit Schwung in das Körbchen fallen lassen. Wenn man nur Zweit spielt, ist für die Karotten nicht genug Platz in den Körbchen. Da die Körbe aber nicht Spiel entscheidend sind, bewerteten die Testspieler, das Spiel alle sehr positiv.

Karlo Karottenschreck fördert die Konzentration, das Reaktionsvermögen und die Feinmotorik. Das Material ist sehr kindgerecht und regt zum freien Spielen an.

Gesamtwertung:  8/10 Punkte
Spaß: Das Spiel hat einen sehr hohen Spaßfaktor.
Lernziel: Reaktionsvermögen, Konzentration, Feinmotorik
Material: Sehr kindgerecht und schönes Material.
Komplexität: Das Spiel hat sehr einfach Regeln.
Interaktion:  Sehr hoch, da alle Karlo fangen wollen!
Preis:  ca 25€

Vielen Dank an Goliath Toys für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>