Rezension zu Jackal & High von Zoch

SpielcoverSpielinfo
Jackal_High-Cover
Autor:Andreas Schmidt
Illustration:Ben Beck
Verlag:Zoch Spiele
Spieler:2 – 5
Dauer:ca. 20 – 30 Minuten
Alter:ab 8 Jahren
Erscheinungsjahr:2012

Spielziel:

Die Spieler versuchen mit ihren Würfelergebnissen genau die Kartenwerte
der ausliegenden Rudelkarten zu erreichen. Wer die meisten Pfoten erwürfelt,
wird als Sieger zum Leittier der Savanne!

Packungsinhalt:  Inhalt-jackel-high

  • 1 Anleitung (deutsch, englisch, französisch, italienisch)
  • 27 x Rudelkarten (je 2 x Werte 1-7; je 1 x Werte 9-21)
  • 4 x Take2
  • 4 x Lucky8
  • 1 x Geiervalley
  • 15 achtseitige Würfel

Spielvorbereitung / Spielaufbau:

Jeder Spieler erhält 3 Würfel einer Farbe. Die Spielkarten werden gut gemischten und eine wird unter die Karte Geiervalley offen ausgelegt. Die übrigen Spielkarten bilden einen verdeckten Zugstapel, wovon eine mehr als Anzahl der Spieler aufgedeckt in die Tischmitte gelegt werden. Auf die Take 2 kommt eine weitere Karte, ist dies erneut eine Take2, wird darauf eine weitere Karte gelegt, so lange bis eine andere Kartensorte (Rudelkarte oder Lucky8) obenauf liegt. In der Auslage, darf sich nur eine Lucky8 befinden. Werden beim Auslegen weitere Lucky8-Karten aufgedeckt, werden diese sofort aus dem Spiel genommen.

Spielverlauf:

Der Startspieler würfelt mit seinen drei W8 und schaut auf welche Karte er einen, zwei oder alle drei seiner Würfel hinlegen möchte. Ein Würfel muss immer gelegt werden, die anderen darf man wenn man wieder dran ist neu würfeln. Hat man nur noch einen Würfel, darf man diesen bis zu dreimal würfeln, wenn man dran ist. Gespielt wird reihum im Uhrzeigersinn.

Ein Durchgang besteht aus maximal drei Würfelrunden und endet, sobald alle Spieler alle Würfel auf Karten abgelegt haben. Jeder abgelegte Würfel bleibt bis zum Ende des Durchgangs liegen. Auf jeder Karte dürfen Würfel beliebig vieler Spieler liegen. Nun wird geschaut, ob man diese Punktezahl erreicht hat. Wenn mehrere Spieler die Zahl der Karte erreicht haben, würfeln diese gegeneinander. Der jenige mit dem höheren Würfelergebnis gewinnt diese Karte als Siegpunkt und legt sie offen vor sich ab. Bei der Lucky8 ist es etwas anders hier bekommt, man alle Karten die nicht erwürfelt wurden als Siegpunkte. Die Lucky8 wird danach aus dem Spiel genommen

Wenn auf einer Karte, Würfel liegen die dessen Zahl nicht erreicht wurden, werden sie auf die Geiervalley gelegt. Wenn auf der Geiervallay wieder mehrere Spielerwürfel liegen, wird auch um die Karte unter der Geiervalley gespielt. Der Spieler mit dem höheren Ergebnis, bekommt die Karte und der mit dem niedrigsten muss seine oberste Karte unter die Geiervally legen. Die ausliegenden Karten werden, wieder aufgefüllt und die nächste Runde beginnt. Sobald der Nachzugstapel aufgebraucht ist, endet das Spiel und man zählt alle Pfoten auf den Karten. Der Spieler mit den meisten Pfoten gewinnt das Spiel.

Fazit:

Jackal & High ist ein tolles Party-Würfelspiel. Je mehr Spieler daran teilnehmen, desto lustiger wird es. Unsere Testgruppen waren direkt von dem Spiel gefesselt und wollten direkt weitere Runden spielen. Dieses Spiel sollte auf keiner Party fehlen.

Gesamtwertung: 8 / 10 Punkte
Strategie:Die richtigen Würfel auf die Karten legen
Interaktion:Den anderen die Karten vor der Nase wegzuschnappen
Glück:Reines Würfelglück
Packungsinhalt:Hochwertige Würfel
Spaß:Macht nach vielen Runden immer noch sehr viel Spaß
Preis:ca  10 €

Vielen Dank an den Zoch Verlag / Heiss Public Relations für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie: