Rezension zu Black Stories die limitierte Sammleredition in Sargform

Spielcover Spielinfo
  black-stories-cover
Autor: Holger Bösch
Illustration: Bernhard Skopnik
Verlag: Moses Verlag
Spieler: 2 – 13
Dauer: ca. 2 – 222 Minuten
Alter: ab 12 Jahren
Erscheinungsjahr: 2012


Spielziel:  Die “Black Stories” sind raben-schwarze Geschichten. Die Spieler versuchen gemeinsam vom Spielleiter (Gebieter) die Lösung der Geschichte zu erraten.

Packungsinhalt:

  • 1 Sargverpackung mit schaurigen Sound
  • 50 Black Stories in Sargform
  • 1 Anleitung

inhalt2
Hier kann man sich den schaurigen Sound beim öffnen anhören:

Spielvorbereitung / Spielverlauf:

Die Spieler bestimmen gemeinsam, wer der Spielleiter (in diesem Spiel Gebieter genannt) werden soll. Der “Gebieter” ließt eine der raben-schwarzen Geschichten vor. Er hat auf der Rückseite seiner Karte die Lösung vorliegen. Nachdem er die Geschichte vorgelesen hat, dürfen die anderen Mitspieler Fragen stellen. Die Fragen dürfen nur so gestellt werden, dass der “Gebieter” Sie mit Ja oder Nein beantworten kann. Die Mitspieler stellen solange Fragen, bis die Geschichte gemeinsam gelöst wurde.

Fazit:

Wie bei allen Black Stories geht es auch hier wieder um die Themen Tod und Verderben. In diesem Spiel gibt es keinen Gewinner, sondern es geht nur darum eine Geschichte aufzuklären. Daher eignet sich dieses Spiel hervorragend als Partyspiel. Die Sammleredition enthält die selben Black Stories, die bereits in der erste Edition verwendet wurden. Die Verpackung und die Karten sind in Sargform. Beim Öffnen der Verpackung beginnt diese Schaurig zu lachen. Für Fans der Black Stories ist diese Version eine Kaufempfehlung.

Gesamtwertung: 9 / 10 Punkte
Strategie: 5 – Gezielte Fragen stellen
Interaktion: 8 – Gemeinsame Absprache um die Lösung zu finden
Glück: 0 – nicht vorhanden
Packungsinhalt: 9 – Besondere Sonderedition in Sargform mit Soundausgabe
Spaß: 9 – Tolle raben-schwarze Geschichten
Preis: ca 10 €

Vielen Dank an den Moses Verlag für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie: