Rezension zu Auf Teufel komm raus von Zoch

Spielcover Spielinfo
aufteufelkommraus_cover
Autor:  Tanja und Sara Engel
Illustrator:  Benedikt Beck
Verlag:  Zoch
Spieler:  2-6
Dauer:  ca 40 min
Alter:  ab 10 Jahren
Erscheinungsjahr:  2013

Spielziel:

Wer den Teufel abzockt und bei Spielende die Wettchips mit dem höchsten Gesamtwert besitzt, gewinnt das Spiel!

Packungsinhalt:  

  • 1 Spielplan
  • 6 Spielfiguren
  • 48 Kohlestücke mit folgenden Werten: (2×100, 3×75, 7×50, 9×25, 9×20, 9×10 und    9x Teufel).
  • 70 Wettchips

Spielvorbereitung / Spielaufbau:

Alle 48 Kohlestücke werden gut gemischt und verdeckt im Ofen auf dem Spielbrett ausgelegt. Jeder Spieler wählt eine Spielfigur aus und stellt diese auf das Feld 200. Jeder Spieler erhält als Startkapital Wettchips im Wert von 200, so dass jeder Spieler Chips in der Staffelung von 1×100, 1×50, 2x 20 und 1x 10 bekommt. Alle restlichen Wettchips werden sortiert bereit gelegt, um während des Spieles jederzeit tauschen zu können.

Spielverlauf: 

Jede Spielrunde besteht aus vier Phasen, die immer in gleicher Reihenfolge nacheinander gespielt werden:

Phase 1 - Die Teufelswette:

Jeder Spieler nimmt sich einen oder mehrere seiner Wettchips in die Hand und verschließt diese, so dass keiner seiner Mitspieler sieht, was er wettet. Danach geben alle Spieler gleichzeitig ihren Wetteinsatz bekannt. Dieser Wetteinsatz muss in Phase 2 durch aufdecken der Kohlen, durch mindestens einen Spieler erfüllt werden, ansonsten muss der Spieler seinen Wetteinsatz in den allgemeinen Vorrat ablegen.

Phase 2 - Kohle aus dem Feuer holen:

Der Startspieler beginnt und nimmt eine Kohle aus dem Feuer, solange er keinen Teufel aufdeckt darf jeder Spieler solange Kohlen aufdecken, wie er will oder bis er einen Teufel aufdeckt. Wer freiwillig seinen Zug beendet, legt die Kohlen gut sichtbar nebeneinander vor sich ab und sagt den Betrag laut. Wer einen Teufel auf deckt scheidet aus und seine bisher gesammelten Kohlen werden wertlos. Diese werden mir dem Teufel am Spielfeldrand verdeckt abgelegt. Der nächste Spieler ist dran. Es wird im Uhrzeigersinn gespielt. Sollte es einmal vorkommen, dass die letzte Kohle aus dem Feuer geholt wurde, damit endet Phase 2 sofort, falls noch nicht alle Spieler dran waren, haben sie automatisch einen Kohlewert von 0. Ansonsten endet Phase 2 nachdem alle Spieler einmal an der Reihe waren.

Phase 3 - Gewinne ermitteln: Nachdem alle Spieler, Kohle aus dem Feuer geholt haben, werden die Wetten aller Spieler einzeln geprüft, beginnend beim Startspieler. Der höchste Kohlebetrag wird ermittelt. Das ist der Gesamtwert an Kohlen, den irgendein einzelner Spieler in Phase 2 vor sich ablegen konnte. (Spieler, die einen Teufel aufgedeckt haben, haben keine Kohle vor sich abgelegt.) Jeder Spieler vergleicht jetzt seinen eigenen Wetteinsatz mit diesem höchsten Kohlebetrag der Runde.

Wette verlieren: Ist der höchste Kohlebetrag niedriger als der Wetteinsatz so verliert der Spieler seinen Wetteinsatz komplett an die Bank.

Wette gewonnen: Ist irgendein Kohlebetrag genauso hoch oder höher als ein Wetteinsatz so darf dieser Spieler seinen Betrag behalten und bekommt die gleich Summe noch einmal von der Bank.

Doppelter Wetteinsatz: Hat ein oder mehrere Spieler die höchste Wette abgegeben und wurde diese erfüllt, so bekommt er / sie den doppelten Wetteinsatz von der Bank ausgezahlt. Wird die höchste Wette verloren, bekommt keiner den doppelten Betrag ausgezahlt.

In jeder Runde werden Boni vergeben:

Bonus für die meisten Kohlestücke:

Der Spieler, der die meisten Kohlestücke vor sich ablegen konnte, erhält Wettchips im Wert 50 aus der Bank. Dies können auch mehrere Spieler sein. Der Wert der Kohlestücke spielt für diesen Bonus keine Rolle.

Bonus für den höchsten Kohlebetrag:

Der Spieler, der den höchsten Kohlebetrag aus dem Feuer geholt hat, erhält Wettchips im Wert von 50 aus der Bank. Dies können auch mehrere Spieler sein.

Phase 4: Spielfigur platzieren

Jeder Spieler zählt alle eigenen Wettchips zusammen. Er gibt das Ergebnis jedoch nicht bekannt. Stattdessen zieht er seine Spielfigur auf dem Spielplan auf das Feld zwischen die beiden Zahlenfelder, zwischen denen sich sein Ergebnis befindet. Trifft sein Guthaben einen dort gezeigten Wert exakt, stellt er die Figur auf das betreffende Zahlenfeld.

Der Pakt mit dem Teufel.

Man muss schon selbst ein „armer Teufel“ sein, um einen Pakt mit dem Teufel einzugehen. Der Teufel paktiert nur mit Spielern, die mindestens eine dieser beiden Bedingungen erfüllen:

Ihre Spielfigur befindet sich alleine an letzter Position: Keine Figur steht auf demselben Feld oder dahinter oder Ihre Spielfigur befindet sich auf dem Feld “0-50″

Für die Dauer des Pakts müssen die betroffenen Spieler ihr Guthaben offen legen.

Wer mit dem Teufel paktiert, erhält Wettchips im Wert 50 von jedem Mitspieler, der einen Teufel aufdeckt. Der Betrag wird immer sofort beim Aufdecken eines Teufels gezahlt. Es dürfen keine Wetteinsätze zum aus bezahlen genommen werden. Wer zuwenig hat behält seine Wettchips und die Bank zahlt den Betrag aus.

Vorbereitung der nächsten Spielrunde:

Die auf dem Spielplan verbleibenden Kohlestücke werden in der Ofenmitte zusammen geschoben. Dann wird überprüft, ob sie in das Ofenloch (Glut) passen, wenn noch Kohlestücke den Innenrand des Ofenlochs überragen, wird nur noch mit diesen weiter gespielt. Wenn alle Kohlestücke in das Ofenloch passen werden alle bereits entnommenen Kohlestücke wieder verdeckt unter die anderen gemischt und es wird wieder mit allen gespielt.

Spielende:

Hat zum Ende einer Spielrunde mindestens ein Spieler Wettchips im Wert von 1600 oder mehr gesammelt, endet das Spiel. Sieger ist dann, wer Chips mit dem höchsten Gesamtwert besitzt.

Fazit:

Auf Teufel Komm raus ist ein tolles Spiel für Zocker, die gerne alles riskieren, aber auch ein klasse Spiel für alle die vorsichtig an Wetten rangehen. Das Spiel macht einen riesen Spaß und man kann nicht genug davon bekommen. Jeder fiebert mit jedem mit und hofft das ein anderer Spieler bereits die Wette beim Kohle aufdecken erfüllt. Risikobereite Zocker haben manchmal Pech und verlieren alles oder sie freuen sich, da sie eine fast unschaffbare Wette doch gewonnen haben. Es ist ein sehr spannendes und schadenfrohes Spiel, keiner gönnt dem anderen etwas und hofft  jedoch das ein andere seine Wette erfüllt.

Der einzige Nachteil den alle unsere Testspieler kritisiert haben, ist das es zu wenige Wettchips gibt und man leider sehr viel während des spielen hin und her tauschen muss, um überhaupt seinen Gewinn bekommen zu können. Bei 6 Spielern reichen die Wettchips nicht mal vier Runden aus, man muss hier leider eine Lösung, wie Zettel oder alternatives finden.

Gesamtwertung:  9/10 Punkte
Strategie: Wer setzt wann die richtige Wette
Interaktion: Die Wette des Gegner abschätzen
Glück: Reines Glücksspiel, Ziehe ich die richtigen Kohlen ohne den Teufel zu erwischen
Packungsinhalt: Sehr hochwertiger Inhalt: richtige Pokerchips, Holzfiguren und schön illustriertes Spielbrett
Spaß: Das Spiel macht selbst mehreren Runden immer noch Spaß.
Preis: ca  35€

Vielen Dank an Zoch / Heiss Public Relations für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>