Rezension zu 10 Tage durch Deutschland von Ravensburger Spiele

Spielcover Spielinfo
10-tage-durch-deutschland
Autor: Alan R. Moon, Aaron Weissblum
Illustration: Studio Elfenbein, KniffDesign
Verlag: Ravensburger Spiele
Spieler: 2-4
Dauer: ca. 30 Minuten
Alter: ab 8 Jahre
Erscheinungsjahr: 2012

Spielziel:

Die Spieler versuchen, auf ihren Kartenhaltern so schnell wie möglich eine Route durch Deutschland zusammenzustellen. Diese Route geht über 10 Tage und jeder Tag muss regelgerecht an den nächsten anschließen.

Packungsinhalt: 

  • 1 Spielplan,
  • 59 Papp Karten ( 44 Regionenkarten, 10 Bahnkarten in 5 verschiedenen Farben, 5 Buskarten)
  • 4 Kartenhalter (2-teilig mit den zahlen 1-5 und 6-10),
  • 1 Anleitung

Spielvorbereitung / Spielaufbau:

aufbau Jeder Spieler bekommt zwei Kartenhalter. so dass er die Zahlen 1-10 vor sich hat, der Spielplan kommt in die Tischmitte. Die Karten werden gemischt und jeder Spieler zieht nacheinander insgesamt 10 von ihnen und legt diese verdeckt aufeinander vor sich ab. Danach werden 3 Kärtchen aufgedeckt und als Ablagestapel bereitgelegt.

Jeder Spieler arbeitet nun seinen Kartenstapel von oben nach unten ab, indem er eine Karte zieht und in den Kartenhalter steckt. Hierbei wird versucht passende Städte nebeneinander zu bekommen oder mit Busen und Zügen zu verbinden.Für diese Phase ist folgendes zu beachten: Sobald eine Karte auf den Kartenhalter gestellt wurde, darf sie in dieser Aufbauphase nicht gegen eine andere ausgetauscht werden oder mit einer anderen den Platz tauschen!

Spielverlauf: 

spielverlauf Wer an der Reihe ist darf entscheiden, ob er die oberste Karte von einem der drei Ablagestapel haben möchte oder ob er eine verdeckt zieht. Diese versucht er nun an eine passende Stelle im Kartenhalter zu stecken, um so eine zusammenhängende 10 Tagereise zu planen. Die Städte müssen unmittelbar aneinandergrenzen. Am Ende des jeweiligen Zuges muss eine Karte abgeworfen werden.

Die Reisestrecke müssen am Anfang und am Ende des Kartenhalters jeweils mit einer Stadt beginnen bzw enden. Es gibt Züge in verschiedenen Farben die Städte sind ebenfalls in verschiedenen Farben und dadurch kann ein z.B blauer Zug zwei blaue Städte miteinander verbinden. Busse sind Weiß und können eingesetzt werden, um eine Stadt zu überspringen.

Spielende:

spielende Sobald ein Spieler seine 10-Tage-Route regelgerecht zusammengestellt hat, ruft er „Ich reise in 10 Tagen durch Deutschland!“. Dann zeigt er seinen Mitspielern, dass er seine 10 Karten in die richtige Reihenfolge gebracht und eine Route durch aneinandergrenzende Regionen zusammengestellt hat, die allenfalls durch Züge bzw. Busse mit Brückenfunktion unterbrochen wird. Ist die Route korrekt, gewinnt der Spieler, und das Spiel endet sofort. Hat er jedoch einen Fehler in seiner Route, wird weitergespielt, bis einer das Spielziel erreicht.

Fazit:

10 Tage durch Deutschland ist ein einfaches und interessantes Kartenlegespiel. Man kann sehr schnell die Regeln erlernen was den Einstieg sehr erleichtert. Auf dem ersten Blick sieht das Spiel aus als würde es ein Geographiespiel / Lernspiel sein. Dies ist aber weit gefehlt. Es geht nur darum eine Route durch verschiedene Landstriche Deutschlands zu planen. Das Spiel ist von den Mechanismen sehr Glücklastig, aber dennoch sehr lustig. In unseren Testrunden kam das Spiel sehr gut an, nachdem man erklärt hatte, das es nichts mit einen Geographielernspiel zu tun hat.

Gesamtwertung: 8 / 10 Punkte
Strategie: Die richtigen Karten vom Ablagestapel aufnehmen und zu platzieren
Interaktion: Einen die Karte vor der Nase wegzuschnappen
Glück: Das Spiel ist reines Kartenglück
Packungsinhalt: Schönes Spielmaterial, die Plättchen sind aus dicker Pappe und die die Halter aus Stabilen Kunststoff
Spaß: Das Spiel macht durch die einfachen Regeln und die schnelle Spielbarkeit nach vielen Runden noch sehr viel Spaß
Preis: ca 25 €

Vielen Dank an Ravensburger Spiele für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildergallerie: