Über Thomas Szombach

Chefredakteur bei Ludowelt

Die Reihe Exit – Das Spiel von Inka & Markus Brand (Kosmos) ist das neue Kennerspiel des Jahres 2017

exit-reihe 17.07.2017 – Die Reihe Exit – Das Spiel von Inka & Markus Brand (Verlag: Kosmos) ist das neue Kennerspiel des Jahres 2017

Begründung der Jury:

Fesselnd! Herausfordernd! Verblüffend! Das perfekte Spielprinzip und die bemerkenswerte Qualität der kooperativen Abenteuer aus der Reihe „Exit – Das Spiel“ überzeugen so sehr, dass alle drei Titel der Premieren-Staffel hervorzuheben sind. Die vielfach innovativen Rätsel machen es zu einem Genuss, nach den keineswegs trivialen und oftmals genialen Lösungen zu suchen. Diese Spiele sind ein Muss für alle Escape-Room-Fans und solche, die es noch werden wollen. Weitere Infos zum Spiel findet man auf http://spieldesjahres.com/de/exit-das-spiel

Unsere Redaktion gratuliert den Gewinnern.

„Kingdomino“ von Bruno Cathala (Pegasus Spiele) ist das Spiel des Jahres 2017

kingdomino 17.07.2017 – Kingdomino von Bruno Cathala (Verlag: Pegasus Spiele) ist das neue Spiel des Jahres 2017

Hier die offizielle Bewertung der Jury:
„Kingdomino“ hebt das altehrwürdige Dominoprinzip auf eine neue Ebene – ohne dabei die schlichte Eleganz des Vorbilds zu verlieren. Im Gegenteil:  Das Planen der weitläufigen Ländereien rund um die Burg und der kluge Mechanismus bei der Plättchenauswahl sind stimmig miteinander verzahnt und meisterlich auf das Wesentliche reduziert. Die starke Zwei-Personen-Variante mit XXL-Königreichen rundet das flotte und schnell zu erlernende Spielerlebnis ab. Weitere Infos zum Spiel findet man auf http://www.spieldesjahres.de/de/kingdomino

Unsere Redaktion gratuliert den Gewinnern.

 

Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag fusionieren

Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag sind stolz, ihre Fusion bekannt zu geben. Nachdem beide Verlage bereits seit August 2015 eng in der Logistik zusammenarbeiten, ist der Zusammenschluss der optimale Schritt, um den gemeinsamen Erfolg weiter auszubauen.

Durch die Zusammenlegung können die jeweiligen Stärken beider Firmen in Marketing, Events, Vertrieb, Service und Logistik hervorragend kombiniert und noch verbessert werden. Auch die Sortimente beider Firmen ergänzen sich ausgezeichnet und ermöglichen es, den Kunden ein noch breiteres Spektrum an Spielen anzubieten. So erfolgreiche und ausgezeichnete Spiele wie Dobble, Zug um Zug, Dixit, Codenames, Zombicide, X-Wing und neue Hits wie Star Wars Destiny, das Final Fantasy Trading Card Game oder Runewars kommen nun aus einem Haus.

„Ich freue mich sehr, dass der Heidelberger Spieleverlag jetzt ein Teil der Asmodee-Familie ist“, sagt Carol Rapp, Geschäftsführerin von Asmodee Deutschland. „Durch den Zusammenschluss bekommt Asmodee nicht nur fantastische neue Spiele, sondern auch großartige neue Kollegen. Beides hilft uns sehr, den Erfolg der letzten Jahre noch zu übertreffen.“

„Wir starten gemeinsam in eine für alle gewinnbringende Zukunft“, sagt Petra Hofstetter, Geschäftsführerin des Heidelberger Spieleverlags. „Nicht nur beide Verlage samt der Mitarbeiter, auch unsere Partner und besonders unsere Kunden werden von dem großen Erfahrungsschatz und Stärken beider Seiten profitieren.“

Der Heidelberger Spieleverlag wird weiterhin am Standort Walldürn bleiben und als Studio Heidelberger unter dem bekannten Logo des Bären herausragende Spiele entwickeln und die Lokalisation der FFG-Spiele fortsetzen. Auch die Logistik und das Lager werden wie bisher weitergeführt und den gewohnt schnellen Service bieten. Die Firma wird als Asmodee GmbH geführt, als Geschäftsführerin des Unternehmens wird Carol Rapp fungieren.

Quelle: Pressmitteillung Asmodee